Studium
Studien- & Abschlussarbeiten

STUDIEN- & ABSCHLUSSARBEITEN

  • Studienarbeit zum Thema "Evaluierung der Recyclingfähigkeit von Fischnetzen"

    Am Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK) ist eine Studien-/Abschlussarbeit (m/w/d) zum Thema "Evaluierung der Recyclingfähigkeit von Fischnetzen" zum nächstmöglichen Termin zu vergeben. Die ausgeschriebene Studien-/Abschlussarbeit bietet die Möglichkeit, erste Einblicke in das wissenschaftliche und industrielle Arbeiten im Bereich Recycling von Textilien und Kunststoffen zu erhalten. Die Umset­zung der Tätigkeit erfolgt am IKK (Garbsen).

    Aufgabenbeschreibung

    Geisternetze sind herrenlose Fischernetze, welche an Unterwasserhindernissen hängen und sich von den Fangschiffen losreißen, bei hohem Seegang verloren gehen oder von Fischern bewusst im Meer entsorgt werden. Fischernetze werden seit den 1960er Jahren nicht mehr aus den leicht vergänglichen Cellulosefasern, wie bspw. Hanf, Sisal oder Leinen hergestellt, sondern aus Kunststoffen wie Polypropylen, Polyethylen und Polyamid. Durch ihre Struktur, Materialfestigkeit und Beständigkeit stellen die Geisternetze eine Gefahr für Fische und weitere Meerestiere. Aktuell werden weltweit diverse Aktivitäten durchgeführt, um die verhakten Geisternetze vom Boden zu lösen und zu bergen.

    Das Ziel der ausgeschriebenen Studien-/Abschlussarbeit ist es, das Recyclingpotential von geborgenen Geisternetzen zu evaluieren.

    Erwartete Qualifikationen

    Voraussetzung für die Einstellung ist die gültige Immatrikulation in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang. Sie interessieren sich für Kunststoffe, arbeiten gerne praktisch und haben bereits erste Erfahrung im Bereich der Werkstoffherstellung und -prüfung. Sie sind in der Lage im Team oder selbstständig, verantwortungsbewusst zu arbeiten. Eine zuverlässige und konzentrierte Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Flexibilität zeichnen Sie aus.

    Unser Angebot

    Wir bieten Ihnen eine vielfältige Tätigkeit, in der Sie an anwendungsorientierter Forschung im Bereich nachhaltiger und ökologischer Kunststoffe mitwirken können. Die Mitarbeit in unserem Team wird es Ihnen ermöglichen, in kurzer Zeit ein breites Spektrum an fachlichen Erfahrungen zu gewinnen. Wir setzen auf eine offene und kollegiale Arbeitsatmosphäre und bieten Ihnen zudem viel Freiraum, um selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 29.01.2021 in elektronischer Form an die u. g. E-Mail-Adresse oder alternativ postalisch an:

    Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
    Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK)
    z. Hd. Frau Dr. Madina Shamsuyeva
    An der Universität 2
    30823 Garbsen

    Für Auskünfte steht Ihnen Frau Shamsuyeva (E-Mail: shamsuyeva@ikk.unihannover.de) zur Verfügung.

  • Studienarbeit zum Thema "Evaluierung der Recyclingfähigkeit von Polyester-basierten Textilfasern"

    Am Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK) ist eine Studien-/Abschlussarbeit (m/w/d) zum Thema "Evaluierung der Recyclingfähigkeit von Polyester-basierten Textilfasern" zum nächstmöglichen Termin zu vergeben. Die ausgeschriebene Studien-/Abschlussarbeit bietet die Möglichkeit, erste Einblicke in das wissenschaftliche und industrielle Arbeiten im Bereich Recycling von Textilien und Kunststoffen zu erhalten. Die Umset­zung der Tätigkeit erfolgt am IKK (Garbsen).

    Aufgabenbeschreibung

    Im Jahr 2018 wurden insgesamt 107 Millionen Tonnen Fasern für diverse Textilbranchen hergestellt. Dabei stellen die Polyesterfasern über 50 % dieser Menge dar. Gleichzeitig werden Polyesterfasern meist nicht in reiner Form, sondern in Kombination mit anderen Fasern in Mischgeweben bzw. Mischtextilien eingesetzt. Aktuell werden insgesamt weniger als 1 % der hergestellten Textilien zu hochwertigen Textilprodukten und nur ca. 12 % zu anderen Produkten recycelt.

    Das Ziel der ausgeschriebenen Studien-/Abschlussarbeit ist es, das Potential von diversen Recycling-Ansätzen von Polyester-basierten Fasern zu evaluieren.

    Erwartete Qualifikationen

    Voraussetzung für die Einstellung ist die gültige Immatrikulation in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang. Sie interessieren sich für Kunststoffe, arbeiten gerne praktisch und haben bereits erste Erfahrung im Bereich der Werkstoffherstellung und -prüfung. Sie sind in der Lage im Team oder selbstständig, verantwortungsbewusst zu arbeiten. Eine zuverlässige und konzentrierte Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Flexibilität zeichnen Sie aus.

    Unser Angebot

    Wir bieten Ihnen eine vielfältige Tätigkeit, in der Sie an anwendungsorientierter Forschung im Bereich nachhaltiger und ökologischer Kunststoffe mitwirken können. Die Mitarbeit in unserem Team wird es Ihnen ermöglichen, in kurzer Zeit ein breites Spektrum an fachlichen Erfahrungen zu gewinnen. Wir setzen auf eine offene und kollegiale Arbeitsatmosphäre und bieten Ihnen zudem viel Freiraum, um selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 29.01.2021 in elektronischer Form an die u. g. E-Mail-Adresse oder alternativ postalisch an:

    Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
    Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK)
    z. Hd. Frau Dr. Madina Shamsuyeva
    An der Universität 2
    30823 Garbsen

    Für Auskünfte steht Ihnen Frau Shamsuyeva (E-Mail: shamsuyeva@ikk.unihannover.de) zur Verfügung.

EXTERNE ANGEBOTE

  • nover: Produktentwickler/-in als Mitgründer/-in

    Produktentwickler/-in als Mitgründer/-in

    Unser Start Up beschäftigt sich mit der innovativen Entwicklung von Sneakern.

    Durch unser technisches Verfahren möchten wir eine uralte Branche revolutionieren. Unsere Vision: Ein neuartiges, hochmodernes sowie nachhaltiges Sneakerkauferlebnis. Dich erwartet ein junges Gründerteam mit starkem Netzwerk zu Branchenexperten, strategischen Partnern und Mentoren. Mithilfe deiner Expertise und einer ausgeprägten Tüftler- und Gründermentalität soll die technische Innovation zur finalen Marktreife entwickelt werden. Gemeinsam mit dem Mechatronik-Zentrum der Leibniz Universität wird das EXIST-Gründerstipendium für Herbst 2021 angestrebt.

    • Graphische 3D Visualisierung der Entwicklungsansätze
    • Prototypenerstellung durch den Einsatz unterschiedlichster Materialien
    • Ausarbeitung und Umsetzung weiterer Produktentwicklungsverfahren
    • Durchführung von Testphasen
    • Proaktive Einbindung/Akquise von strategischen Partnern sowie Branchenexperten
    • Projektplanung und Praktikantenbetreuung

    • Absolvent/-in oder Student/-in mit voraussichtlichem Studienabschluss bis spätestens Oktober 2021 aus den Fachrichtungen Ingenieurswesen, Material-/Textilwissenschaften, Produktdesign oder vergleichbaren Studiengängen bzw. eine abgeschlossene Ausbildung
    • Erfahrungen im Bereich Material/-Textilverarbeitung
    • Umfassende Kenntnisse im Umgang mit Visualisierungsprogrammen (CAD/CAM)
    • Ausgeprägter Gründer- und Tüftlergeist mit dem Willen Außergewöhnliches zu leisten
    • Hands-On-Mentalität (proaktive Arbeitsweise)
    • Flexibel, verantwortungsbewusst und lösungsorientiert
    • Ausgeprägter Ehrgeiz und Teamfähigkeit

    • Selbstverwirklichung
    • Eigenverantwortliches Arbeiten
    • Gleitzeit und räumliche Freiheit -> Homeoffice, Mobile Work
    • Mit EXIST-Gründerstipendium: monatlich 2500€ (netto)
    • Junge und dynamische Teamarbeit
    • Mitgründung des Unternehmens (Gesellschafteranteile)
    Stellenanzeige_Klassisch.pdf
    PDF, 108 KB
  • UiT The Arctic University of Norway: PhD candidate on the marine biodegradation of polymers used for fishing gear

    The Faculty of Biosciences, Fisheries and Economics (BFE), UiT The Arctic University of Norway in close collaboration with SINTEF Industry (Oslo) and SINTEF Ocean (Trondheim) has a PhD position vacant in marine biodegradation of polymers used for fishing gears - for applicants who wish to obtain the degree of Philosophiae Doctor (PhD). The position is attached to the research group Harvest at the Norwegian College of Fishery Science (NCFS).

    The appointment is for a period of four years. The nominal length of the PhD program is three years. The fourth year is distrubuted as 25 % each year, and will consist of teaching and other duties for the Faculty of Biosciences, Fisheries and Economics.

  • ZF: Ingenieur Polymertechnik (m/w/d)

    Ingenieur Polymertechnik (m/w/d)

    Wir verstärken unser Team im Labor im Bereich Entwicklung (CDCV1) am Standort Stemwede-Dielingen

    Ihre Aufgaben als Ingenieur Polymertechnik (m/w/d):

    • Eigenständige Organisation, kundenorientierte Priorisierung, Koordination und zielgerichtete Durchführung von internen und externen Werkstoffprüfungen, Schadensanalysen und der zugehörigen Auftragsabwicklung, unter Einhaltung von Terminen, Qualität, Umfang und Budget
    • Bewertung und (statistische) Auswertung der Ergebnisse sowie Erstellung der dazugehörigen auditgerechten Dokumentation, technischer Unterlagen sowie deren Präsentation im internationalen Kontext
    • Definieren, Optimieren, Initiieren von Verbesserungsprozessen, (Weiter-)Entwicklung bestehender und neuer innovativer Prüfmethoden sowie Erstellung von Richtlinien, die Betreuung von Prüf- und Analysegeräten (z.B. Zugprüfmaschine, DSC/TGA, IR-Spektrometer, Ozon)
    • Eskalation in den definierten Berichtswegen bei signifikanten Abweichungen, Sicherstellung der Identifikation der Risiken und Probleme, sowie Initiieren geeigneter Maßnahmen zur Lösung

    Zielgruppenorientierte Kommunikation und interdisziplinäre Unterstützung von Auftraggebern Ihr Profil als Ingenieur Polymertechnik (m/w/d):

    • Ein abgeschlossenes Master-/Diplomstudium als Ingenieur Polymer- oder Werkstofftechnik und verfügen idealerweise über Berufserfahrung im Tätigkeitsgebiet sowie Kenntnisse zu Analysegeräten, - methoden und Messtechnik
    • Fachexpertise im Bereich der Materialwissenschaften, speziell der Polymermechanik/ -ermüdung, mechanischer Prüfung sowie zu charakteristischen Eigenschaften von Elastomeren und Faserverbundwerkstoffen mit nachweisbaren Ergebnissen. Darüber hinaus sind Erfahrungen im Bereich der Schädigungsmodellierung wünschenswert
    • Gute Kenntnisse in den Bereichen allg. Kunststoff-, Faserverbund- oder Leichtbau-Produkte, Entwicklung und Optimierung von Fertigungsverfahren, 3D-Druck-Fertigungsverfahren oder Kreislaufwirtschaft hilfreich
    • Routinierter Umgang mit Projektmanagementmethoden/-Tools, Planung und Verfolgung, sowie ein versierter Umgang mit IT-Standardanwendungen und Statistikprogrammen. Darüber hinaus sind eine systematische und selbstfunktionale Arbeitsweise, koordinative Fähigkeit sowie ein sehr hohes Verantwortungsbewusstsein und Termintreue notwendig
    • Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland
    Stellenausschreibung_Ingenieur_Polymertechnik.pdf
    PDF, 192 KB